Was eine gute Büroreinigung ausmacht.

Thema Büroreinigung: Wie sauber ist es bei Ihnen im Büro?

Ungefähr jeder zweite Beschäftigte in Deutschland arbeitet heutzutage an einem Büroarbeitsplatz. So ein Arbeitsplatz sollte natürlich aus hygienischen Gründen sauber sein. Aber auch um konzentriert und zufrieden arbeiten zu können! Im Büro findet man in der Regel nur “leichte” Verschmutzungen vor, die einfach zu reinigen sind und (scheinbar) kein spezielles Fachwissen voraussetzen. Folglich suchen sich viele Unternehmen zur Büroreinigung über Kleinanzeigen eine Putzkraft auf 450 Euro Basis. Aber ist das der richtige Weg? Und kann man da langfristig von Zufriedenheit (auf beiden Seiten) sprechen?

Welche Vorteile hat die Beauftragung einer Reinigungsfirma?

Zuverlässige Reinigung der Büroräume

Betrachten wir zunächst mal das Thema “Zuverlässigkeit”. Eine Reinigungsfirma hat mehrere Reinigungskräfte angestellt – deswegen kann sie in Krankheitsfällen direkt für Ersatz sorgen. Es wird also zum vereinbarten Zeitpunkt immer jemand kommen! Sie müssen sich um Ausfälle keine Sorgen machen! Ebenso wenig mit Fehlzeit durch Urlaub. Aber keine Sorge – Wir schicken Ihnen nicht jedes Mal eine andere Reinigungskraft vorbei!
Es gibt immer eine “Stammbelegung” – das schafft Vertrauen und verbessert die Arbeitsabläufe.

Suchen Sie sich für Ihr Unternehmen hingegen eine eigene 450 € Kraft, so wird leider nicht geputzt, wenn diese krank ist. Ebenso müssen Urlaubszeiten überbrückt werden. Und wenn Sie viel Pech haben, kämpfen Sie auch noch mit der Zuverlässigkeit der Angestellten ganz allgemein.

Diese Probleme entfallen, wenn Sie den Service einer Reinigungsfirma in Anspruch nehmen!

Was ist wenn die Putzfrau kündigt?

Lebensumstände ändern sich oder ein anderes Jobangebot ist attraktiver. So ein 450 Euro Job ist schnell gekündigt und schon stehen Sie wieder ohne Reinigungskraft da! Und dann müssen Sie sich in Ihrem Unternehmen wieder auf die Suche machen, jemanden zu finden.
Das kostet Zeit (und damit Geld!) und auch Nerven!

Beauftragen Sie EINMAL eine Reinigungsfirma für die Büroreinigung, so müssen Sie sich um die ganze Personalplanung keinen Kopf mehr machen. Das ist dann unser Job!

Wer wirft ein Auge auf die Qualität?

Eine Reinigungskraft muss ihren Job beherrschen. Mit ein bisschen “Wischi-Waschi” ist es nicht getan! Sie muss wissen, WIE sie WAS schnell und effizient reinigt. Es gibt bestimmte Grundregeln, Arbeitsabläufe und auch organisatorische Dinge, die beherrscht werden müssen. Außerdem natürlich das Wissen, mit welchen Reinigungsmitteln und Materialien die verschiedenen Oberflächen gereinigt werden dürfen. Wenn hinterher Fusseln oder Schlieren auf den PC-Bildschirmen sind, der Spiegel im Badezimmer verkratzt ist oder schlimmstenfalls der Bodenbelag nachhaltig geschädigt wird (durch falsche Reinigung), dann ist damit niemandem geholfen.

Wenn Sie uns mit der Büroreinigung beauftragen, kommt zunächst einer unserer Objektleiter zu Ihnen und begutachtet die zu reinigenden Räumlichkeiten. Es wird dann ein individueller Reinigungsplan erstellt, der alle speziellen Anforderungen beinhaltet. Die Reinigungskräfte, die wir dann zu Ihnen schicken, sind von uns geprüft und geschult und wissen genau, was zu tun ist. Die Objektleiter bleiben natürlich weiterhin Ihre persönlichen Ansprechpartner, wenn etwas nicht rund läuft.

Woran erkennen Sie, ob ihr Büro gut geputzt wird?

Es sind – wie so oft – die kleinen Dinge die zählen! Uns ist bei einer guten Reinigung die Liebe zum Detail sehr wichtig!

Schauen Sie sich doch mal selbst in Ihrem Büro um – beginnend im Sanitärbereich:

Achtet Ihre Reinigungskraft darauf, dass der Hygienespender voll ist? Dass noch genug Toilettenpapier da ist, oder ob die Handtücher sauber sind? Schauen Sie auch mal hinter das Klo oder auch hinter den Mülleimer. Wird da auch regelmäßig sauber gemacht?

Schauen Sie sich den Siphon im Waschbecken an. Eine gute Putzkraft nimmt diesen raus und macht ihn sauber! Ganz wichtig sind natürlich auch die Lichtschalter und die Türklinken. Hier sammeln sich die Bakterien, was wiederum die Ansteckungsgefahr drastisch erhöht. Wie sehen denn die Lichtschalter in Ihrem Büro aus? Liegt da der Staub drauf oder sind sie sogar etwas klebrig? Dann haben Sie definitiv die falsche Reinigungskraft!

In der Küche ist es der vergessene Kaffeefilter, der spätestens nach einem langen Wochenende anfängt zu schimmeln. Oder wenn Sie einen Vollautomaten haben… wurden der Tresterbehälter und die Auffangschale mal gereinigt? Ganz banal auch: die Leerung der Mülleimer!

An den Arbeitsplätzen erkennt man schnell, ob auch mal unter dem Mousepad gewischt wurde oder ob man nur mal schnell drüber gegangen ist. Generell sollten Tastatur und Maus natürlich abgewischt werden. Und haben Sie mal Ihre Fensterbänke betrachtet? Wenn dort beispielsweise über mehrere Monate eine tote Fliege liegen bleibt, dann stimmt etwas nicht!

Und was ist mit dem Eingang zum Büro? Ist die Schmutzfangmatte schon lange total verdreckt? Auch dann läuft etwas schief!

Wenn Sie also auf eine gewisse Qualität Wert legen und eine absolut zuverlässige Reinigung für Ihre Büroräume wünschen, dann empfehlen wir Ihnen unseren Büroreinigungs-Service!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum | Datenschutz