Das Auto winterfest machen!

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen fallen und man steigt morgens in ein eiskaltes Auto. Das muss nicht sein!

Mit diesen Tipps kannst du dein Auto für die erste Fahrt morgens vorbereiten:

  • Parke dein Auto in der Garage, wenn es möglich ist. So schützt du es vor Kälte, Schnee und Eis.
  • Wenn du keine Garage hast, stelle das Auto an einen windgeschützten Ort. Zum Beispiel unter einem Carport oder an einer Hauswand.
  • Reinige die Scheiben gründlich von innen und außen. So hast du eine bessere Sicht und das Auto sieht gleich viel wärmer aus.
  • Für kalte Tage solltest du immer eine Decke und Handschuhe im Auto haben. So bist du für alle Eventualitäten gerüstet und musst dich nicht erst in die kalte Luft begeben.
  • Und last but not least: Solltest du ein Auto mit Standheizung haben, vergiss nicht sie 15 Minuten vor der Fahrt zu aktivieren🤗 Mit Hilfe von kraftstoffbetriebenen Standheizungen wird der Fahrkomfort und die Sicherheit gesteigert. Diese Heizungen haben eine akzeptable Umweltbilanz; insbesondere bei älteren Modellen ohne Partikelfilter können sie eine positive Wirkung auf die Abgasemissionen haben. Für kurze Strecken und wenig gefahrene Kilometer sind elektrische Standheizungen eine Überlegung wert, die jedoch nur unter Einsatz von Ökostrom umweltverträglich sind.
                                                                                             ❄️

Dennoch ist es wichtig, sein Auto im Vorfeld winterfest zu machen und vor schädlichen Witterungseinflüssen zu schützen, damit man unbesorgt fahren kann. Es ist leider nicht immer möglich, das Auto in einer Garage oder unter einem Carport abzustellen.

Daher sollte man folgende Schritte zur Wintervorbereitung beachten:

  • Eine gute Vorbereitung des Autos auf die Kälte beginnt mit der Überprüfung des Ölstandes, der Reifendruckkontrolle und dem Einsatz eines Frostschutzmittels für den Kühler.
  • Die Scheiben sollten regelmäßig enteist und entfrostet werden. Ist ausreichend Frostschutz im Scheibenwasser?
  • Eine Auffrischung des Autolacks vor dem Winter hilft dabei, den Lack vor äußeren Einflüssen zu schützen.
  • Sichere Batterienhalter und Schutzhüllen sorgen dafür, dass die Autobatterie keine ungewollten Spannungsschwankungen erleidet.
  • Durch den Einsatz spezieller Produkte wird die Karosserie vor salz- und frosthaltiger Luft geschützt.
  • Um das Auto gegen Steinschlagfolgen zu schützen empfehlen sich spezielle Folienschutzprodukte.
  • Beim Parken sollte man kalte Temperaturen berücksichtigen und beispielsweise Aluminiumfolie als Isolierschicht anbringen um die Motorhaube warm zuhalten.

Es klingt nach einer Menge Arbeit aber diese Vorsichtsmaßnahmen lohnen sich!

Wenn DU dein Auto winterfest machen möchtest, empfehle wir dir also dringend die obengenannten Punkte zu beachten.

In Sekundenschnelle kannst du dein Auto fit machen für alle Widrigkeiten des Winters!

Und nicht vergessen: Immer vorsichtig fahren! Glatteis lässt sich nicht immer auf den ersten Blick erkennen!