Plumpsklo Tür

Für manche einer der wichtigsten Orte zum Nachdenken – die Toilette!

Jeder benutzt sie, jeder braucht sie! Am 19. November ist „Welttoilettentag“ zu Ehren dieser nicht mehr weg zu denkenden Errungenschaft. Das ist Anlass genug, ihr einen eignen Blogbeitrag zu widmen: Wir klären auf über geschichtliches zur Toilette, geben Reinigungstipps und zu guter Letzt haben wir noch ein paar (teils amüsante) Zahlen und Fakten rund um das stille Örtchen.

Woher kommt die Toilette

Toiletten mit Wasserspülung gibt es schon seit einiger Zeit. Denn bereits um 2800 v. Chr. gab es eine Art Toilette. Oftmals in öffentlichen Anlagen, Häusern der Reichen oder Landhäusern on Großgrundbesitzern zu finden. 1596 wurde dann das Wasserklosett erfunden, jedoch geriet seine Idee wieder in Vergessenheit. So kam es erst wieder 1775 zur Ausführung. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts gab es dann auch in Deutschland die erste Toilette, extra für Queen Victoria die damals oft zu Besuch im Schloss Ehrenburg in Coburg war. Mit der Zeit verbreitete sich die Toilette immer weiter, bis heutzutage wo an jeder Ecke, in jeden Haus oder in jeder Wohnung eine Toilette zu finden ist.

Tipps und Tricks zur Reinigung

Da wir schon bei Thema Toilette sind, gibt es nun ein paar Tipps, wie man diese am besten sauber und im guten Zustand hält.

– Als Erstes gehen viele zu sanft beim Reinigen der Kloschüssel vor. Man muss fest schrubben um die Ablagerungen weg zubekommen. Ein Tipp damit dies leichter funktioniert ist die Schüssel mit Sanitärreiniger ein paar Minuten lang einweichen zu lassen.

– Zuhause sollte man keine Klosteine benutzen, da sie nur unnötig das Porzellan beschädigen und anrauen. So kann der Schmutz sich besser festsetzen.

– Braune Ränder lassen sich leicht durch Backpulver oder Natron entfernen. Einfach eine Weile einwirken lassen, anschließend etwas schrubben und zuletzt wegspülen.

– Am besten sollte man seine Toilette jeden zweiten Tag reinigen, mit etwas Übung geht das sogar in einer Minute.

– Um die Keime nicht zu verbreiten, sollt man zum Reinigen einen eigenen Putzlappen verwenden. Diesen keinesfalls zum sauber halten der Dusche, etc. benutzen!!!

– Am stärksten sollte man unter der Klobrille putzen, denn dort sammeln sich die meisten Bakterien an.

– Die Klobürste sollte jedes halbe Jahr ausgetauscht werden.

– Falls sich in der Toilette Kalkablagerungen befinden, kann man diese mit einfachen Essigreiniger oder Essigessenz beseitigen.

 

Schnelle Zahlen und Fakten

– Jedem 4. Ist das Handy schon mal in das Klo gefallen.

– 2% der deutschen, wickeln ihr Toilettenpapier um die Hand.

– 70% der Deutschen falten ihr Toilettenpapier vor der Nutzung.

– Im Spülbecken befinden sich ca. 1250 Mal mehr Bakterien als auf der Toilette zu Hause.

– Wir verbringen ca. 3 Jahre unseres Lebens auf der Kloschüssel.

– Die Chinesen haben das Toilettenpapier erfunden.

Impressum | Datenschutz