Ideen für den Frühjahrsputz

Einfach sauber: 12 Ideen für den Frühjahrsputz!

Überall fällt das Wort „Frühjahrsputz“ und Sie fragen sich vielleicht was das soll? Es ist doch alles sauber und jeden Freitag kommt die Putzfrau und wischt die Böden? Naja – es gibt doch so einige Dinge, denen man sich Minimum einmal im Jahr intensiver widmen sollte, weil sie im Alltag doch oft zu kurz kommen. Auch wenn Sie regelmäßig sauber machen! Wir gehen mit Ihnen mal alle Wohnräume durch und haben bestimmt ein paar Anregungen für Sie.

 

Frühjahrsputz in der Küche

Die Küche ist sicherlich einer der Räume, die das größte Reinigungspotential bieten. In der Regel wischt man täglich die Arbeitsplatten sauber, kehrt die Krümel weg und spätestens einmal die Woche wird der Boden feucht gewischt. Nutzen Sie Ihren Energieschub im Frühling doch mal, um folgende Punkte zu erledigen:

Auf den Schränken wischen! Damit meinen wir jetzt nicht die Küchenfronten, sondern die oft nur schwer erreichbaren Stellen oben auf den Schränken. Hier sammelt sich mit der Zeit eine ziemlich hartnäckige Mischung aus Staub und Fett an. Schnappen Sie sich also eine Leiter, einen Eimer mit warmen Wasser, Allzweckreiniger und einem Schwamm und los geht’s! Wenn Sie hinterher das schmutzige Wasser entsorgen, werden Sie froh sein, dass das erledigt ist.
Übrigens erleichtern sich manche die Arbeit, indem Sie die sauberen Schränke mit Zeitungspapier abdecken. Das ist schnell entsorgt und durch neues ausgetauscht und schützt die Schrankoberfläche vor hartnäckigen Verschmutzungen.

Den Kühlschrank reinigen und das Gefrierfach abtauen (wenn vorhanden)!
Zugegeben – nur einmal im Jahr den Kühlschrank auszuwischen, ist zu wenig. Aber trotzdem ist das eine Aufgabe, die man gerne mal vergisst oder absichtlich ignoriert. Der eigenen Gesundheit zuliebe sollte man aber auf ausreichend Hygiene im Kühlschrank achten! Von daher unser Tipp: wenn es schon was länger her ist, dann widmen Sie sich jetzt mal Ihrem Kühlschrank. In unserem Blogbeitrag Das geht uns alle an: Hygiene im Kühlschrank! finden Sie dazu einige Tipps.

Ordnung im Vorratsschrank schaffen. Ja auch das ist eine der Aufgaben, die wir gerne vor uns her schieben – Küchenschränke ausmisten! Aber wenn Sie nicht gerade zu denen zählen, die regelmäßig und konsequent alles wegwerfen, was womöglich doch nicht mehr gegessen wird, dann müssen Sie da jetzt durch. Räumen Sie einmal alles komplett aus und trennen Sie sich von den letzten Resten vom weihnachtlichen Plätzchen backen. Kontrollieren Sie auch alle geöffneten Packungen, ob nicht doch schon ein Mehlmotten-Befall oder ähnliches vorliegt. Am Besten ist es übrigens, wenn Sie sich verschließbare Behälter für Mehl, Zucker, Reis, Müsli, Nudeln und Co. besorgen. Dann haben die kleinen Ungeziefer keine Chance. Wenn Sie nunn alles ausgeräumt und durchgesehen haben, können Sie die Schränke oder Schubladen mit warmer Seifenlauge oder Wasser mit etwas Essigreiniger auswischen. Hinterher freuen Sie sich jedes mal aufs Neue, wenn Sie den Vorratsschrank öffnen 😉

 

Großes Reinemachen im Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist sicherlich von vielen eines der absoluten Lieblingszimmer, denn was gibt es schöneres, als sich in ein frisch duftendes Bett sinken zu lassen? Im Alltag muss es oft schnell gehen: da wird Staub gewischt, das Bett neu bezogen und natürlich aufgeräumt. Aber wir haben auch hier ein paar Anregungen für die Details:

Bettdecke und Kopfkissen waschen! Machen Sie es wie unsere Vorfahren und nutzen Sie die warmen Sonnenstrahlen, um endlich noch einmal das Bettzeug komplett zu waschen. Im Winter lässt sich so eine Daunendecke eher schlecht trocknen, aber in der Sonne geht das schnell. Und als Bonus riecht ihr Bettzeug anschließend herrlich nach Sommer!

Matratze absaugen. Wenn Sie sowieso gerade das ganze Bett abgezogen haben und die Decken draußen zum trocknen hängen, dann widmen Sie sich doch mal kurz der Pflege Ihrer Matratze und saugen Sie diese einmal ab! Wenn Sie einen Matratzen-Bezug haben, der sich abnehmen lässt, dann gönnen Sie auch diesem eine ordentliche Wäsche! Und wenn Sie einmal dabei sind, saugen Sie auch die sonst schwer zugänglichen Stellen im Bettkasten oder unter dem Lattenrost. Sie finden bestimmt einige Ecken, die bei der regelmäßigen Reinigung außen vor bleiben.

– Haben Sie einen Teppichläufer vor dem Bett liegen? Dann nehmen Sie sich doch auch einmal hierfür etwas Zeit. Wenn er nicht in die Waschmaschine passt und/oder darf, dann können Sie diesen auch gut in der Badewanne von Hand reinigen. Manche schwören auf Backpulver um Flecken zu entfernen oder Essig, um die Farben wieder zum glänzen zu bringen. Sie können aber auch auf herkömmliche Teppichreiniger aus der Drogerie zurück greifen. Anschließend an der frischen Luft trocknen lassen. (Mehr dazu auch hier: Auf den Teppich – fertig – los!)

 

Wie sieht es aus mit dem Badezimmer?

Ein Badezimmer benötigt, ähnlich wie die Küche, generell eine regelmäßige Reinigung in kurzen Abständen. Wir müssen also zum Thema Frühjahrsputz nicht erwähnen, dass das Waschbecken, die Toilette oder die Dusche gereinigt werden soll. Also… welchen Dingen kann man hier mal etwas mehr Aufmerksamkeit widmen?

Wasser-Abläufe reinigen! Auch wenn Ihr Abfluss in der Dusche oder Badewanne noch nicht verstopft ist, lohnt es sich, eben solch einer Verstopfung vorzubeugen. Und das geht eigentlich ganz einfach! Es gibt unzählige Hausmittel, die sich einfach und kostengünstig durchführen lassen. Ob mit Cola (8 Dinge, die sich mit Cola reinigen lassen), Essig-Essenz oder Backpulver. Einfach in den Abfluss geben, mindestens eine halbe Stunde einwirken lassen und mit heißem Wasser gut nachspülen. Wenn Sie Ihren Abfluss so regelmäßig pflegen, wird eine hartnäckige Verstopfung sehr unwahrscheinlich.

Verkalkungen am Duschkopf lösen. Leider setzen sich auch bei regelmäßiger Reinigung Kalkablagerungen an den Düsen vom Duschkopf ab. Diese sehen nicht nur unschön aus, sondern verstopfen auch die Düsen soweit, dass das Wasser nicht mehr vernünftig fließen kann.
So ein Duschkopf lässt sich aber ziemlich einfach entkalken! Wenn möglich, schrauben Sie den Duschkopf ab und lösen Sie mit einer Schraube die Lochscheibe. Ist dies nicht möglich, können Sie auch den ganzen Duschkopf einlegen, aber besonders bei Chrom sollten Sie nicht zu aggressive Entkalker verwenden! Sie können die Lochscheibe (oder den Duschkopf) in eine Mischung aus Wasser und Essigessenz einlegen. Alternativ funktioniert auch Zitronensäure oder Sie nehmen einen Entkalker aus der Drogerie.

 

Jetzt weht frischer Frühlingswind durchs Wohnzimmer

Das Wohnzimmer – bestenfalls unsere Oase der Ruhe, ein Ort zum Wohlfühlen! Und um sich so richtig wohl zu fühlen, sollte es sauber und (zumindest einigermaßen) ordentlich sein.
Ein bisschen neue Dekoration und frische Blumen verbreiten vielleicht schon einen Hauch von Sommer in ihrem Wohnzimmer. Mit diesen Ideen vertreiben Sie dann den letzten Winter-Mief!

Sofapolster reinigen und von schlechten Gerüchen befreien! Wenn Sie eine Couch mit Stoffbezug haben, so können sich hier mal ein paar Flecken verirren oder die Couch hat womöglich schon ein paar Essensgerüche aufgenommen. Wir haben zu dem Thema hier bereits einen ausführlichen Blogbeitrag mit vielen Tipps: Sofapolster von Gerüchen befreien und reinigen

Saubere Gardinen sorgen für ein neues Wohlfühlklima! In den Gardinen setzten sich mit der Zeit Staub und schlechte Gerüche fest – es wird Zeit diese gegen schönen Frühlingsduft auszutauschen. Auch wenn es aufwändig ist, eine Leiter zu holen und erstmal alle Gardinen abzuhängen – der Aufwand lohnt sich! Auch hierzu haben wir bereits eine einfache Anleitung verfasst: Saubere Gardinen bringen Frische ins Haus

Haben Sie Fußleisten? Mit ziemlicher Sicherheit oder? Wie wäre es denn, wenn Sie sich kurz die Zeit nehmen und alle Fußleisten einmal mit einem feuchten Mikrofaser-Tuch abwischen?! Beim normalen Saugen und Wischen werden diese meistens nicht komplett gereinigt und es setzen sich Staub und Dreck ab. Das Ganze ist schnell erledigt und hat doch eine große Wirkung auf das Gesamtbild.

Wie sieht es denn hinter Ihrem Fernseher aus? In dem Kabelwirrwar von Fernseher, DVD-Player und Co.? Diese typischen Ecken werden von uns gerne gemieden, weil man eben mal etwas hin und her rücken muss und weil man es auf den ersten Blick ja sowieso nicht sieht. Aber zum Frühjahrsputz wollen wir ja mal etwas gründlicher vorgehen – also schauen Sie auch mal in diese Ecken!
 

Jetzt haben Sie definitiv genügend Anregungen von uns bekommen, was man beim Frühjahrsputz alles erledigen kann. Verteilen Sie sich die Räume einfach auf mehrere Wochenenden, dann ist es nicht so viel auf einmal. Außerdem muss ja auch Zeit zum Genießen der Sonnenstrahlen bleiben!
Sie können diese Aufgaben natürlich auch einfach an uns abgeben – als Gebäudereinigungs-Profis wissen wir genau, wo sich gerne mal der Schmutz versteckt. Sprechen Sie uns an!

Impressum | Datenschutz