So können Sie die Mikrowelle reinigen

So einfach und schnell kann man die Mikrowelle reinigen!

Fast in jeder Küche steht sie: die Mikrowelle. Manche benutzen sie täglich mehrmals, andere nur hin und wieder mal. Aber wir alle haben etwas gemeinsam: wir müssen die Mikrowelle auch wieder sauber machen! Besonders schlimm wird es, wenn einem das Essen mal aus Versehen “explodiert” ist… Für euch getestet: zu weich gekochte Frühstücks-Eier kann man in der Mikrowelle nicht so einfach “nach garen”. Das gibt eine riesen Sauerei 😉

Aber nun kommen wir zu den drei einfachen Reinigungs-Tipps:

Mikrowelle mit Essig reinigen

Dieses ist definitiv unsere favorisierte Methode, aber für Menschen mit empfindlicher Nase vielleicht weniger geeignet. Für diese sind die anderen beiden Tipps besser geeignet 🙂

Alles was man braucht ist eine große Tasse (oder kleine Schüssel), Wasser, Essig-Essenz und einen Lappen (alternativ Küchenrolle). Füllen Sie nun Wasser in die Tasse und geben Sie ca. 2 EL Essigessenz dazu. Stellen Sie die Tasse in die Mikrowelle und lassen Sie die Mischung auf höchster Stufe für ungefähr 5 – 10 Minuten kochen. Wichtig ist, dass das Wasser eine Weile kocht, damit es (zusammen mit dem Essig) verdampft. Der Wasserdampf setzt sich dann an den Innenwände der Mikrowelle ab und beginnt, die Verkrustungen zu lösen.

Die Mikrowelle wieder aus stellen und kurz abkühlen lassen. Dann kann man mit einem feuchten Tuch (oder auch einem Stück Küchenrolle) ganz leicht die Innenseiten der Mikrowelle abwischen und Fett oder Verkrustungen lösen.

Mikrowelle mit Zitrone reinigen

Wenn man keine Essig-Essenz im Haus hat, oder wenn man den Geruch nicht gut ertragen kann, kann man auch mit einer Zitrone die Mikrowelle reinigen.

Dafür einfach die Scheiben einer frischen Zitrone auf einen tiefen Teller legen und mit Wasser bedecken. Das Ganze ebenso für ungefähr 5 Minuten in der Mikrowelle erhitzen und den Zitronendampf arbeiten lassen. Nach Ablauf der Kochzeit noch ein paar Minuten in der Mikrowelle stehen lassen. Anschließend muss man auch hier nur noch mit einem feuchten Tuch nach wischen und alles ist sauber!

Mikrowelle mit Spülmittel reinigen

Kommen wir zur dritten Möglichkeit, die Mirkowelle (von innen) zu reinigen. Diese ist vielleicht eher für leichtere Verschmutzungen geeignet, dafür hat man Spüli aber eigentlich immer im Haus 😉

Die Vorgehensweise ist exakt die gleiche, wie oben bereits beschrieben: Wasser mit ein paar Tropfen Spülmittel in eine kleine Schüssel geben. Diese in das Gerät stellen und das Wasser einige Minuten kochen lassen. Der Spülmittel-Wasserdampf weicht auch hier die Verschmutzungen auf, so dass man sie ganz leicht auswischen kann.

Was sonst noch wissenswert ist

• Besonders bei den ersten beiden Beispielen arbeitet man mit Säuren (Essigsäure und Zitronensäure). Diese kann empfindliche Haut reizen! Wir empfehlen daher, Putzhandschuhe oder Einmalhandschuhe beim Reinigen zu tragen.

• Besonders geeignet zum Auswischen sind Mikrofasertücher. Die spezielle Struktur dieser Tücher ist generell sehr gut geeignet, um Fett und Schmutz aufzunehmen. Außerdem kann man sie hinterher gut ausspülen (oder in der Waschmaschine waschen) und dann wieder verwenden. Das ist – im Gegensatz zu der Verwendung von Küchenrollen/Abreißrollen wesentlich umweltfreundlicher.

• Um auch den Boden der Mikrowelle sauber zu bekommen, muss man natürlich den Drehteller entfernen. Diesen kann man übrigens zwischendurch immer mal in der Spülmaschine sauber machen.

• Sind die Verschmutzungen sehr hartnäckig und schon lange eingetrocknet, muss man trotz “Aufweicharbeit” einen Scheuerschwamm (z.B. die raue Seite von dem Spülschwamm) benutzen. Manchmal geht ohne Kraftaufwand leider nichts 🙂

• Nach dem feuchten Reinigen sollte man die Tür der Mikrowelle noch eine Weile offen stehen lassen, damit sie gut trocknen kann.

• Viele Mikrowellen haben eine relativ große Glas-Einfassung an der Tür. Diese, kann man natürlich auch mit einem Glasschaber reinigen. Das hilft zumindest, um grobe Verkrustungen zu lösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum | Datenschutz