Gartenmoebel aus Kunststoff und Polyrattan reinigen

Wie kann man Gartenmöbel aus Kunststoff reinigen?

Endlich ist es warm und wir können uns raus auf Terrasse oder den Balkon setzen und unser „zweites Wohnzimmer“ genießen. Natürlich müssen auch (und besonders) die Gartenmöbel gereinigt und gepflegt werden. Speziell nach den kalten und nassen Monaten müssen die Möbel sommertauglich gemacht werden. In diesem Blogbeitrag möchten wir speziell auf die Reinigung von Kunststoff-Möbeln und auch speziell der Gartenmöbel aus Polyrattan eingehen. Kunststoff als Werkstoff ist zwar nicht so aufwendig zu pflegen, wie Holzmöbel, aber dennoch müssen auch Kunststoffmöbel regelmäßig gereinigt werden. Und mit guter Pflege halten sie länger!

 

Warum Gartenmöbel aus Kunststoff ?

Gartenmöbel aus Kunststoff sind wegen ihrer langen Lebensdauer und der einfachen Pflege sehr beliebt. Außerdem lassen sie sich problemlos im Garten auf-/ abbauen, sind leicht zu bewegen und Feuchtigkeit macht ihnen nichts aus. Allerdings können durch Frost im Winter Risse im Kunststoff entstehen – was natürlich auch von der jeweiligen Qualität der Möbel abhängt. Und auch, wenn Nässe kein ernsthaftes Problem ist, können sich Algenflecken bilden, wenn die Stühle bei Wind und Wetter draußen stehen bleiben.

Reinigung glatter Kunststoff-Gartenmöbel

Bei der Reinigung muss beachtet werden, dass zu scharfe Reinigungsmittel/ Putzmittel, die Lösungsmittel enthalten, vermieden werden sollten. Ebenso verursachen Scheuerschwämme oder Drahtbürsten Kratzer in den Möbeln. Auch ganz feine, kaum sichtbare Kratzer machen das Material rau und schädigen es auf lange Sicht. Außerdem setzt sich in angerauten Plastik-Oberflächen schneller der Dreck fest.

Bei der Anschaffung von neuen Möbeln sollte man natürlich auch daran denken, dass manche Farben empfindlicher sind. Je heller die Möbel, desto schneller sieht man den Dreck.

Für die leichten Verschmutzungen können die Stühle zunächst vom Staub befreit werden und danach mit einem nassen Lappen abgewischt werden. Wir empfehlen ein  Mikrofasertuch zu verwenden. Dieses  ist sehr materialschonend, unglaublich ergiebig und hilft gegen die elektrostatische Aufladung der Kunststoffmöbel. Warmes Wasser mit einem Spritzer Allesreiniger oder Spülmittel ist für einfache Verschmutzungen völlig ausreichend.

Für eine erste, grobe Reinigung von Spinnweben, Straub, Laubresten oder ähnlichem können Sie die glatten Kunststoffstühle auch einfach mit dem Gartenschlauch abspritzen!

Haushaltstipp für weiße Gartenmöbel aus Kunststoff: Zahnpasta!

Die Zahnpasta mit ein wenig Wasser mischen und mit einem Schwamm gründlich auf der Oberfläche verreiben. Der Schmutz wird dadurch quasi abgeschliffen. Hinterher mit klarem Wasser reinigen, um alle Reste zu entfernen.

 

Gartenmöbel aus Polyrattan-Geflecht

Das aktuell wohl beliebteste Material für Gartenmöbel ist das Rattangeflecht aus Kunststoff – genauer gesagt Polyrattan. Ob als Tisch, Stuhl, Lounge-Ecke, Gartenliege oder Bank – dem Design sind hier scheinbar keine Grenzen gesetzt und der Garten bekommt mehr und mehr Wohnzimmer-Charakter.

Die Vorteile liegen auf der Hand: die Kunststofffasern der Geflechte sind sehr robust gegen Hitze und Kälte. Qualitativ hochwertige Produkte halten Temperaturen von minus 50° Celsius bis 100° Celsius aus, ohne zu schmelzen oder spröde zu werden.   Außerdem sind die Möbel aus Polyrattan sehr pflegeleicht und gut zu reinigen. Und nach einem kleinen Regenschauer kann man sie kurz trockenreiben und schon sind sie wieder einsatzbereit.

 

Reinigung von Gartenmöbeln aus Polyrattan-Geflecht

Zum Glück ist es ziemlich einfach die Kunststoff-Ratten-Möbel von Staub, Dreck oder auch Pollen zu bereinigen. Losen Dreck kann man ganz einfach mit einem Handfeger weg wischen. Man kann Staub sogar auch einfach mit einem Staubsauger los werden! Ein bisschen gründlicher wird die Reinigung aber dann mit einem feuchten Mikrofaser-Lappen.
Wenn man keine auffälligen Flecken hat reicht pures Wasser – ansonsten etwas Spülmittel in das Wischwasser geben.
Hat sich in den Rillen der Dreck etwas fest gesetzt, kann man diesen mit einer weichen Bürste entfernen.  Mit einer alten Zahnbürste können Sie kleinere Stellen bearbeiten.

Auf keinen Fall dürfen Sie das Geflecht mit Stahlbürsten abschrubben oder mit einem Hochdruckreiniger abspritzen! Die feinen Faser-Stränge der Möbel würde einreißen und stark zerschleißen – schlimmstenfalls bleiben richtige Löcher zurück. Der Spaß an den tollen Gartenmöbeln wäre vorbei!

Außerdem sollten Sie darauf verzichten die Rattanmöbel mit dem Gartenschlauch abzuspritzen. Durch die geflochtene Oberfläche würde ziemlich viel Wasser eindringen und je nach Wetterlage ganz schlecht abtrocknen.

Gute Pflege für die Lounge-Möbel

Mit guter Pflege werden Sie noch lange Freude an den Flecht-Möbeln haben. Dazu reicht es ca. einmal im Jahr das Geflecht mit einem Polyrattan-Spezialreiniger abzuwischen. In dem Baumarkt Ihres Vertrauens finden Sie sicherlich das passende Mittel! Mit diesem entfernen Sie dann auch problemlos Flecken durch Sonnencreme oder Vogelkot.

Außerdem ist es hilfreich, die Möbel in den Wintermonaten in einen geschützten Raum zu stellen oder zumindest abzudecken. Dadurch sind die Möbel nicht der permanenten UV-Strahlung ausgesetzt. Auf Dauer schädigt UV-Strahlung nämlich allen Kunststoffen – egal wie gut die Qualität ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum | Datenschutz