Karnevals-Party - hinterher muss einer sauber machen!

Karnevals-Party – erst bunt dann dreckig! Jetzt heißt es „sauber machen“!

Ach ja wir Rheinländer und unsere fünfte Jahreszeit. Irgendwie sind wir untrennbar verbunden! Und es ist ja auch schön wenn, obwohl die Natur noch im Winterschlaf ist, plötzlich alles bunt geschmückt ist. Wenn die Jecken durch die Straßen ziehen, die Kamelle fliegen und Kinderaugen leuchten. Die Musik erinnert uns daran, das Leben zu genießen und zu feiern! Kaum einer kann da noch still sitzen bleiben 😉 Und wenn wir so richtig jeck sind, schmeißen wir vielleicht noch eine eigene Karnevals-Party zuhause… und dann kommt der nächste Morgen: In der Küche klebt der Boden dank verschütteter Getränke. Im Wohnzimmer hat das nasse Konfetti Flecken auf dem Parkett hinterlassen und irgendjemand hat Schmink-Spuren auf dem Sofa hinterlassen.

 

Ja – das Aufräumen nach einer Party macht keinen Spaß, aber mit guter Musik im Hintergrund und unseren Tipps kommt ihr da durch!

 

Erstmal den groben Dreck beseitigen und aufräumen

 

Auch wenn Sie erstmal gelähmt sind von dem Berg aus Arbeit der da wartet (und vielleicht noch von dem kleinen Kater), heißt es durchatmen und einen kühlen Kopf bewahren! Und das geht am besten mit frischer Luft. Also Fenster öffnen und dem üblen Party-Geruch lebwohl sagen! Dann arbeiten Sie sich vom Groben zum Kleinen durch und räumen erstmal auf. Mit einer Mülltüte in der Hand alle Tische und Ablagen kontrollieren und wegschmeißen, was geht: gebrauchte Servietten, Pappteller, Becher, Essensreste, Luftschlangen und so weiter. Geschirr und Gläser in die Spülmaschine räumen und Getränkereste weg kippen. Sind die Tische frei geräumt, kann man diese schon mal abwaschen. Am besten nimmt man dazu einen kleinen Eimer mit warmen Wasser, etwas Allesreiniger und einen Mikrofaserlappen.

 

(Fenster wieder schließen und vielleicht noch ein bisschen auf Kipp lassen)

 

Dann mit einem Besen den groben Dreck und Müll auf dem Boden zusammen kehren. Schließlich liegen sicherlich noch ein paar Luftschlangen, Bonbon-Papier oder Bierdeckel auf dem Boden. Ist der grobe Dreck aufgekehrt, sollte alles noch einmal gründlich abgesaugt werden. Damit bekommt man auch eventuelle Fugen sauber und trockenes Konfetti dürfte damit auch kein Problem sein.

 

Boden feucht wischen

 

Damit man erkennen kann, ob die Party bleibende Schäden hinterlassen hat oder zumindest hartnäckige Flecken, muss der Boden nun einmal feucht gewischt werden.

Je nachdem, um welchen Bodenbelag es sich handelt, mit dem entsprechenden Reiniger. Also Holzbodenseife für Echtholz-Böden, Laminatreiniger oder Allesreiniger für Laminat, Allzweckreiniger für Fliesen und so weiter. Bei solch starken Verschmutzungen ist es hilfreich mit zwei Wischeimern zu arbeiten. Einer ist dann mit dem sauberen Reinigungswasser gefüllt und in dem zweiten wird der dreckige Lappen ausgespült. So ist gewährleistet, dass man immer “reines” Wasser zum wischen benutzt. Sollte der Boden hinterher etwas kleben, kann das auch an einem Zuviel des Reinigungsmittels liegen (man hat es ja nur gut gemeint). Dies lässt sich verhindern, indem man hinterher einmal nur mit klarem Wasser nachwischt. Um klebrige Limonadenreste und Co. zu entfernen, muss man außerdem natürlich auch ein wenig Kraft beim Schrubben aufwenden – anders geht es leider nicht 😉

 

Widmen wir uns nun den hartnäckigen Flecken!

 

Eingetrocknete Reste vom Boden entfernen

 

Ob ein Klecks Senf, Ketchup oder Erbsensuppe – alles ist im fest getrocknetem Zustand auf dem Fußboden nervig. Unser Tipp: erst einweichen! Das geht ganz einfach, indem man einen feuchten (nicht triefend nassen!) Lappen mit Reinigungsmittel auf dem Fleck liegen lässt. Währenddessen kann man schon mal die fertige Spülmaschine aus- und wieder einräumen. Die aufgeweichten Rest lassen sich dann viel leichter weg rubbeln. Bei Fliesen oder Laminat kann man hierfür auch schon mal einen alten Spülschwamm nehmen. Das sollte aber trotzdem die Ausnahme bleiben. Auf Holzdielen oder Parkett kann man die Essensreste zum Beispiel mit einem Kunststoffmesser oder einer alten Kundenkarte wegkratzen. Hauptsache kein scharfer Gegenstand.

 

Konfetti kann böse Flecken auf dem Boden hinterlassen

 

Eigentlich können wir nur hoffen, dass Sie diesen Artikel VOR der nächsten Party lesen. Denn nass gewordenes Konfetti, welches über Nacht auf dem Fußboden bleibt, kann schlimmstenfalls Flecken verursachen, die wirklich nicht mehr zu entfernen sind! Besonders gefährdet sind hierfür geölte Holzböden, deren letzte Ölung schon länger her ist oder auch manche PVC-Böden, deren Oberfläche ebenfalls durchlässig für die Farben sind.
Wenn möglich also in den eigenen vier Wänden einfach ein Konfetti-Verbot aussprechen 😉

Nehmen wir mal an, die Farbrückstände sind auf Fliesen oder Laminat. Dann könnte man versuchen mit einem Schmutzradierer (Zauberschwamm) die Konfetti-Flecken zu entfernen.

Ebenfalls könnte man es mit Terpentinersatz oder Zitronensäure versuchen.

Hat es doch den Holzboden erwischt muss man natürlich vorsichtig sein, dass man nicht noch mehr Schaden anrichtet als sowieso schon geschehen. Einziger Trost: mit der Zeit werden die Flecken vom Licht weg gebleicht sein…allerdings kann das Monate dauern. Wer nicht so lange warten will und den Boden sowieso bald nochmal ölen wollte, kann ihn davor leicht abschleifen. Dann sind die Flecken garantiert weg 😉

 

Sofa nach Party wieder sauber bekommen

 

Bevor Sie sich nach dem Putzen endlich auf das Sofa legen können, muss dieses sicherlich auch erstmal gereinigt werden. Relativ harmlos aber nervig ist Glitzer. Glitzer ist zwar in den Haaren, im Gesicht oder auf der Kleidung an Karneval eine tolle Sache – hinterher  irgendwie nicht mehr. Von der Couch bekommt man ihn aber ganz gut mit einem Fusselroller ab!

 

Ein müder Gast hat seine Schminke auf den Sofakissen hinterlassen? Vielleicht haben Sie ja Glück und es war wasserlösliche Schminke. Diese lässt sich sehr gut mit warmen Wasser und etwas Spülmittel entfernen. Aber bitte vorsichtig und am besten in “tupfenden” Bewegungen. Große Kreise reiben führt nur dazu, dass man den Fleck weiter verteilt.

Die Wachs- und Ölhaltigen Schminkstifte sind da schon eine etwas größere Herausforderung. Allerdings kann man hier mit Gallseife erfolgreich sein. Die Herausforderung an einem Sofa ist aber, dass man es nicht in die Waschmaschine stecken kann 😉 Also auch hier vorsichtig die Farbe austupfen. Eine anderes Mittel wäre Haarspray. (Hilft auch bei Lippenstift-Flecken auf dem Sofa) Einfach auf den Fleck sprühen, 10 Minuten trocknen lassen und mit einer Zahnbürste weg schrubben. Die Lösung des Zaubers heißt in dem Fall Alkohol, der in geringen Mengen im Haarspray enthalten ist.

 

Hoffentlich sind nun alle Spuren der Karnevalsparty  beseitigt! Die nächste kommt bestimmt 🙂

 


 

Das könnte Sie auch interessieren:

Flecken auf dem Holzboden? Keine Panik!

Laminat reinigen und hartnäckige Flecken entfernen

Schatz! Heute bist du dran mit Klo putzen!

Impressum | Datenschutz