So wird der Koffer wieder sauber.

Kurz vor dem Urlaub noch schnell die Koffer sauber machen!

Nicht mehr lange, dann starten auch hier in NRW die Ferien und die große Urlaubszeit beginnt. Es wird also Zeit, mal die alten Koffer aus dem Keller zu holen und diese sauber zu machen! Niemand möchte ursprünglich saubere Kleidung im Urlaub versandet und muffig wieder auspacken. Hinzu kommt, dass ein wenig Pflege die Haltbarkeit der Koffer verlängert und außerdem reist es sich einfach schöner, wenn die Koffer vernünftig aussehen!

Koffer abstauben, ausleeren und saugen.

Manchmal ist es ja schon eine Herausforderung, die Koffer aus den hintersten Ecken des Kellers oder vom Dachboden runter zu holen. Ist das einmal geschafft können Sie Spinnweben, Staub und losen Dreck zunächst von außen mit einem Handfeger entfernen.

Damit wäre der erste Schritt erledigt.

Widmen wir uns nun dem Innenleben:

Es ist erstaunlich, was man auch nach langer Zeit noch im Koffer finden kann! Vergessene Socken, Taschentücher, vielleicht auch noch ein paar Muscheln mit Sand? Räumen Sie also erstmal wirklich alles leer und kippen Sie Sand, Krümel oder ähnliches einfach aus.

Um den Koffer von innen wirklich staub- und sandfrei zu bekommen, nehmen Sie jetzt am besten einen Staubsauger zur Hilfe und saugen Sie alles aus.

Wenn der Koffer von innen nun wieder sauber aussieht und gut riecht, brauchen Sie sich um Ihre Anziehsachen keine Sorgen mehr zu machen. Müffelt es aber doch noch etwas?
Oder ist Ihnen auf der letzten Reise das Shampoo ausgelaufen und von alleine ist der Fleck leider noch nicht weg gegangen? Dann hilft nur eins:

Die Innenseiten des Koffers gründlich reinigen!

Bei vielen Hartschalenkoffern hat man das Glück, dass das Innenfutter heraustrennbar ist. Dann ist die Reinigung natürlich einfach: wir empfehlen das Innenfutter mit einem sanften Waschmittel auf der Hand zu waschen. Zum Trocknen aufhängen. Den Wäschetrockner sollten Sie sicherheitshalber vermeiden, damit das Futter hinterher noch einwandfrei in den Koffer passt.

Lässt sich das Innenfutter nicht heraustrennen, können Sie einen feuchten Mikrofaser-Lappen nehmen und Staub und Flecken entfernen. Wenn nötig können Sie in das Wischwasser noch einen sanften Reiniger geben. Aber bitte nicht zu hoch dosieren und hinterher alle Waschmittelreste nochmal mit klarem Wasser nachwischen, damit keine Flecken zurück bleiben.

Fettige Flecken durch zum Beispiel Lippenstifte oder Cremes kann man mit Alkohol oder Waschbenzin und einem Baumwoll-Lappen entfernen. ACHTUNG: Handelt es sich um das Innenfutter eines Lederkoffers, müssen Sie den Stoff unbedingt vom Leder “wegziehen”, wenn Sie mit Alkohol arbeiten.

Nach der Reinigung muss der Koffer die Chance haben, gut zu trocknen! Ansonsten kommt Schimmel dazu und die Säuberungsaktion hat somit alles nur schlimmer gemacht.

Um unangenehme Gerüche zu vertreiben, können Sie auf Geruchsneutralisierer aus dem Drogeriemarkt setzte. (Diese Sprühflaschen, die für eine “frische Brise” sorgen). Oder Sie legen nach der Reinigung ein kleines Säckchen Lavendel oder eine gut riechende Seife in den Koffer. Der Geruch wird sich schnell auf das Innenfutter übertragen und Ihr Koffer wird wieder angenehm duften.

Hartschalenkoffer von außen reinigen

Hartschalenkoffer (z.B.: aus Polycarbonat) lassen sich zum Glück relativ einfach reinigen. Sie können die Oberfläche mit einem feuchten Mikrofasertuch abreiben. Bei stärkeren Verschmutzungen können Sie auch etwas Allesreiniger in das Wischwasser geben.
Wenn nötig kann man den Hartschalenkoffer auch mit einer weichen Bürste abschrubben. Es sollte sich also jede Art von Schmutz gut entfernen lassen!

Aufkleber entfernen

Von der letzten Reise klebt noch ein Aufkleber auf dem Koffer und der soll jetzt weg? Als Tipp für die Zukunft: Aufkleber möglichst schnell nach deren Anbringung wieder entfernen. Dazu eine Ecke packen und möglichst gleichmäßig, ohne abzusetzen, wieder abziehen. Jetzt klebt der Aufkleber aber schon seit dem letzten Urlaub auf dem Koffer. Dann haftet er jetzt besonders gut 🙂

Bearbeitet man den Aufkleber vor dem Abziehen mit einem Föhn, wird der Klebstoff weich und man kann den Aufkleber dann mühelos abziehen. Um die letzten Klebereste zu entfernen, würden wir empfehlen, die betroffene Stelle zunächst mit warmen Wasser und Spüli einzuweichen (Lappen auflegen) und dann mit sanftem Druck weg zu reiben. Ebenso kann man Klebereste mit einem Radiergummi bearbeiten.Hilft alles nichts, können Sie die betroffene Stelle auch mal mit Orangenöl einreiben. Manche Kleber sind nämlich fettlöslich.
Anschließend müssen Sie natürlich schnell die öligen Rückstände auf dem Hartschalenkoffer entfernen.

Weichschalenkoffer reinigen

In der textilen Oberfläche von Weichschalenkoffern können sich Staub und Dreck besonders gut festsetzen. Aber zum Glück ist das Material doch meistens ebenfalls sehr robust (sonst hätte es ja auch kein Koffer werden können) und lässt sich gut reinigen.
Staub lässt sich meistens noch ganz gut mit dem Staubsauger entfernen. Dazu natürlich den kleinen Aufsatz oder die Polsterdüse verwenden.

Wenn der Koffer danach immer noch einen schmuddeligen Eindruck macht, kann man ihn ganz gut mit einem feuchten Mikrofasertuch abreiben.

Bleiben danach immer noch Flecken zurück, können Sie diese mit einer Mischung aus warmen Wasser, etwas Spülmittel und einem Spülschwamm oder einer weichen Bürste (z.B. einer Nagelbürste) behandeln.

Übrigens schadet es nicht, wenn Sie Ihren Weichschalenkoffer nach der Reinigung mit handelsüblichem Imprägnierspray einsprühen. Dann bleibt er auch weiterhin wasserabweisend.

So bewahren Sie Ihren Koffer richtig auf:

Koffer werden meistens in eher staubigen Räumen, wie dem Keller oder auf dem Dachboden gelagert. Damit er dort nicht total verstaubt oder “verwebt” wird, kann man ihn mit einem alten Bettlaken oder einer alten Decke abdecken.
Achten Sie außerdem darauf, dass auf Ihrem Weichschalenkoffer keine anderen Gegenstände gestapelt werden. Das führt auf Dauer zu ziemlich unschönen Verformungen!

Was sollten Sie tun, BEVOR der Koffer weg geräumt wird?

Auch wenn es etwas deprimierendes hat, den Koffer voller schöner Urlaubserinnerungen auszuräumen. Tun Sie es! Und zwar gründlich! Gehen Sie sicher, dass keine Kleinigkeiten mehr in den Ritzen hängen, entfernen Sie Flecken durch ausgelaufene Cremes am besten SOFORT und saugen Sie den Sand aus.
Wenn möglich, lassen Sie den Koffer einen halben Tag offen stehen, damit er mal gut auslüften kann.

Wer möchte kann vor der Lagerung eine Lieblingsseife, Lavendelsäckchen oder ähnliches in den Koffer legen. Aber aufgepasst – ein zu starker Duft kann auch ziemlich unangenehm sein, wenn Sie den Koffer das nächste Mal verwenden möchten 😉

Und jetzt: gute Reise mit einem sauberen Koffer!

Impressum | Datenschutz