Wie kann man Pool und Planschbecken sauber halten?

Ein Pool im Garten ist toll! Aber wie hält man den sauber?

Im Sommer ist selbst in den deutschen Gärten oftmals ein Pool oder Planschbecken zu finden. Denn wenn man es bei den heißen Temperaturen zuhause aushalten will, ist eine Abkühlung dringend nötig. Dabei ist es jedoch wichtig den Pool oder auch das Planschbecken sauber zu halten, damit der Spaß noch lange anhält.

Das Pflege und Reinigung eines großen Pools ist zwar (besonders für Neulinge) etwas aufwändiger, für eine gute Wasserqualität aber unerlässlich! Diese Tipps richten sich hauptsächlich an Besitzer eines Pools ab ca. 3500 Liter Fassungsvermögen aufwärts. Zum Schluss haben wir aber auch noch ein paar Hinweise für die Sauberkeit handelsüblicher Kinderplanschbecken.

 

Tipps um den Pool sauber zu halten

Der Wasserfilter

Damit das Wasser so lange wie möglich sauber bleibt, ist ein guter Wasserfilter nötig. Dieser erledigt die physikalische Reinigung des Wassers und entfernt zum Beispiel Laubreste, Insekten oder andere Schmutzpartikel. Das Poolwasser wird hierbei angesaugt, umgewälzt und sauber wieder ausgelassen.

Die Kartuschen-Filter, welche in vielen günstigeren Pool-Sets bereits beim Kauf inbegriffen sind, erbringen nur mäßige Leistung. Sie haben mit Blättern, Sand oder Steinchen so ihre Probleme. Diese muss man dann zum Beispiel händisch mit einem Kescher aus dem Wasser fischen.

Eine bessere Leistung erbringt definitiv die Sandfilteranlage.

Hierbei wird das Wasser durch einen Sandfilter – ein mit Quarzsand gefüllter Behälter – gepumpt. Der feine Sand hält die Verschmutzungen zurück und das saubere Wasser wird zurück ins Becken geleitet. Die Anschaffungskosten sind zwar definitiv höher, aber das Ergebnis ist besser und die Sandfilter sind insgesamt auch langlebiger als Kartuschenfilter.

Natürlich sollte die Filteranlage auch im Verhältnis zum Pool stehen. Für einen 50 Euro teuren “Pool” aus dem Discounter brauchen Sie sich keine 150 Euro teure Sandfilteranlage zu kaufen 😉

Den pH-Wert kontrollieren und anheben

Der pH-Wert ist ein wesentlicher Bestandteil der Wasserqualität. Er gibt an, ob das Wasser basisch oder sauer ist und ist enorm wichtig für die Augen- und Hautverträglichkeit des Wassers. Denn falls der pH-Wert zu niedrig ist, kann dies zu Unverträglichkeiten führen, was Augen- oder Hautreizungen verursachen kann. Ein zu hoher Wert ist jedoch auch nicht gut! Dieser kann dazu führen, dass die Desinfektionsmittel ihre Wirkung verlieren. Im Idealfall liegt der Wert zwischen 7,0 und 7,4.

Sollte der pH-Wert zu niedrig sein, muss er schleunigst angehoben werden. Und zwar Schritt für Schritt und bei laufender Pumpe. Man benötigt um die 5 Gramm Soda pro m3 um den pH-Wert um 0,2 zu heben. Für eine solche Anhebung des Wertes kann günstiges Waschsoda verwendet werden. Abschließend sollte man das Wasser erneut überprüfen, wofür es spezielle Teststreifen zu kaufen gibt.

 

Chemische Reinigung mit Chlor

Chlorhaltige Mittel sind unerlässlich um ein keimfreies Wasser zu garantieren. Sie desinfizieren das Wasser, um eine gesundheitliche Gefährdung auszuschließen. Keine Angst vor der Anwendung mit Chlor – die Vorgehensweise ist einfach! Halten Sie sich einfach an die Anweisungen auf der Verpackung und achten Sie darauf, dass keine Überdosierung vorliegt. Außerdem sollten Sie VORHER den pH-Wert richtig eingestellt haben!

 

Algen im Pool

Leider tauchen im Sommer manchmal auch Algen bzw. Algenbefall an Wänden oder am Boden des Pools auf. Algen fühlen sich prächtig, wenn es warm und hell ist Und wenn ihnen Bakterien einen guten Nährboden bieten. Es läuft also etwas schief bei der Poolpflege! Probleme mit der Filteranlage oder eine mangelhafte Wasserpflege sind meistens der Grund für Algenwachstum. Es kann auch sein, dass der Pool zum Beispiel vor dem Befüllen nur unzureichend von organischen Verschmutzungen befreit wurde.

Ist der Pool erst einmal mit Algen verunreinigt, wird es sehr aufwändig diese wieder los zu werden! Sie sollten deswegen penibel auf einen funktionierenden Wasserfilter, den pH-Wert und die regelmäßige Beigabe von Chlor achten und grobe Verschmutzungen durch Laub schnellstmöglich entfernen. Zusätzlich kann man mit speziellen Algenmitteln einen Befall verhindern oder zumindest unterdrücken.

Allgemein ist zu beachten…

Je nach Größe des Pools wird empfohlen, das Becken mit der Zeit komplett zu leeren und mit speziellen Reinigungsmitteln zu säubern. Bei einem großen Pool der ganzjährlich steht, reicht es dies einmal im Jahr zu unternehmen, bei kleineren Planschbecken ist es meist alle paar Wochen nötig. Wobei dieser meist nur die Sommermonate aufgebaut sind. Die komplette Reinigung ist wichtig, um Wände und Boden von Kalkablagerungen zu befreien, sowie Algen und nicht sichtbare Bakterien zu vernichten.

Außerdem spielen Nebenfaktoren wie Sonnenmilch, Körperschweiß, Insekten die im Pool ertrinken, sowie eingeschleppter Schmutz der noch an den Füßen hängen geblieben ist und auch Blätter und Pollen die in der Luft herum wirbeln und sich im Pool niederlassen, eine große Rolle. Deswegen ist es zu empfehlen, egal ob großer oder kleiner Pool, eine Plane zu besorgen, mit welcher man den Pool oder eben das Planschbecken, abdecken kann, solange es nicht in Benutzung ist.

Kleine Tricks um das Planschbecken möglichst sauber zu halten:

Realistisch gesehen ist es ein Ding der Unmöglichkeit, ein Kinder-Planschbecken sauber zu halten 🙂 Aber Sie können versuchen, die Verschmutzung etwas hinaus zu zögern!
Eine kleine Schüssel mit Wasser vor dem Planschbecken, in der die Kinder vor dem Betreten ihre dreckigen Füße waschen können, ist eine gute Maßnahme. Manchmal ist es auch nötig, vorher das ganze Kind mal abzuwaschen 😉

Der Verzehr von Keksen oder Eis im Pool sollte verhindert werden! Das führt nur zu unnötigen Verschmutzungen.

Zudem ist es unvermeidbar das Planschbecken alle paar Tage bzw. ungefähr ein mal pro Woche zu entleeren. Dann kann man die Schmutzschicht auf dem Bodens entfernen und das Becken mit neuem Wasser befüllen. Damit es zu keiner allzu großen Wasserverschwendung kommt, kann man das Wasser für die Bewässerung der Pflanzen im Garten verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum | Datenschutz