Marmorfußboden reinigen

Profi-Tipps: Marmor-Fußboden reinigen

Marmor als Werkstoff ist auch im Innenausbau von Wohnräumen sehr beliebt. Ganz egal ob als Boden-, Treppenbelag oder Fliesen – die Verwendung ist vielseitig. Allerdings sollte man sich mit der Reinigung von Marmor gut auskennen, denn es hat durchaus auch seine empfindlichen Punkte. Aber keine Angst – als Gebäudereiniger haben wir ein paar gute Tipps für euch!

Kleine Sachkunde

Die Bestimmungen, was genau als “Marmor” bezeichnet werden kann, sind regional etwas verschieden. In Deutschland unterscheiden wir zwischen echtem Marmor (der mindestens 50% Aragonit, Dolomit oder Calcit enthalten muss) und dem Jura-Marmor (ein polierfähiger Kalkstein). Marmor ist ein Naturstein, erhältlich in unzähligen Farben und aufgrund seiner Maserung stets ein Unikat. In Deutschland verwenden wir Marmor meistens ausschließlich für Fußbodenbeläge oder Treppen. Im Mittelmeerraum ist die Verwendung vielschichtiger. Hier findet man zum Beispiel auch Waschbecken oder Kamine aus dem edlen Material.

Allerdings akzeptiert man hier auch eher gewisse Abnutzungserscheinungen.

Warum Marmor als Fußboden?

Eine besonders beliebte Eigenschaft des Gesteins ist, dass es im polierten Zustand wunderschön glänzt und damit absolut edel wirkt.Außerdem ist es dank wasserundurchlässiger Oberfläche leicht zu reinigen. Und weil sich kaum Staub in irgendwelchen Poren absetzen kann, ist Marmor als Bodenbelag auch für Allergiker sehr gut geeignet.

Vorsicht bei…

Da unversiegelter Marmor sehr säureempfindlich ist, muss man Wein, Fruchtsaft oder Essig wirklich schnellstmöglich von der Oberfläche entfernen. Andernfalls entstehen hässliche Flecken! Sogar Sprudelwasser kann Flecken hinterlassen!

Deswegen ist es wichtig, schnell zu reagieren und Tropfen (egal welcher Art) direkt zu entfernen.

Aufgrund dieser Schwachstelle von Marmor, sollte man auch grundsätzlich keine säurehaltigen Reinigungsmittel, sondern ausschließlich alkalische Reinigungsmittel verwenden!

Wie lässt sich Marmor-Fußboden reinigen?

Für die einfache, regelmäßige Reinigung von Marmorfußböden oder Treppen empfehlen wir die Verwendung von klarem Wasser und Mikrofaser-Aufnehmern. Mehr benötigt man eigentlich nicht. Hin und wieder kann man einen kleinen Spritzer Alkoholreiniger dem Wischwasser hinzufügen. Generell wissen wir aber aus Erfahrung: Je weniger Reinigungsmittel desto besser! Bei zu viel Reinigungsmitteln im Wasser entstehen nämlich schnell Wischspuren bzw. Streifen!

Spezielle Lösungen für Flecken

Wie oben bereits erwähnt, dürfen auf keinen Fall säurehaltige Reinigungsmittel zur Entfernung der Flecken auf Marmor verwendet werden. Alkalische Reiniger können Sie bedenkenlos verwenden.

Sie können auch den Alkoholreiniger, den wir hin und wieder für die großflächige Reinigung empfehlen, in intensiver Dosierung nutzen. Also pur auf einen Lappen auftragen und den Fleck behandeln. Oder Sie kaufen spezielle Neutralreiniger für Naturstein.

Wenn das nicht hilft: versuchen Sie es mal mit Bleichmittel. Aber vorsichtig! Tränken Sie ein Tuch mit Bleichmittel und tupfen Sie damit den Fleck ab. (Sicherheitshalber vorher erst an einer unauffälligen Stelle testen.) Und ganz wichtig bei der Arbeit mit Bleichmitteln: Handschuhe tragen!

Wenn gar nichts mehr hilft…

Alle Reinigungsversuche sind gescheitert? Dann können Sie versuchen, mit dem Fleck zu leben oder Sie lassen die komplette Fläche neu schleifen und versiegeln bzw. kristallisieren.

Das ist natürlich nichts, was man “mal eben so” erledigen kann. Dafür sollten Sie unbedingt Fachkräfte zu Hilfe ziehen – schließlich soll der Boden hinterher ja wieder perfekt aussehen.

Sie können sich gerne an uns wenden – wir haben unsere Profis für die Steinbodensanierung!

 


 

Das könnte Sie auch interessieren:

Holzboden reinigen – was man darüber wissen sollte!

Fliesenböden reinigen – gewusst wie!

Flecken auf dem Holzboden? Keine Panik!

Suchen Fle Laminat reinigen und hartnäckige Flecken entfernen

Impressum | Datenschutz