Sauberkeit im Hotelzimmer

Sauberkeit im Hotelzimmer – darauf sollten Sie achten!

Sie legen auch im Urlaub großen Wert auf Sauberkeit und Hygiene? Dann gilt zunächst: Es fängt schon bei der Buchung an! Heutzutage hat jeder die Möglichkeit, seinen Urlaub detailliert auf entsprechenden Seiten zu bewerten. Nutzen Sie diesen Vorteil und achten Sie bei der Auswahl des Hotels darauf, was die vorherigen Besucher über ihre Erfahrungen vor Ort schreiben. In vielen südlichen Ländern gelten ganz andere Standards für die Sterne-Kategorisierung. Deswegen ist es schwer sich danach zu richten und ein Bewertungsportal kann manchmal einen ganz guten Einblick vermitteln.

Ein gewisses Maß an Sauberkeit ist einfach wichtig – man will sich ja schließlich wohl fühlen! Wir “inspizieren” mit Ihnen jetzt mal gemeinsam ein Hotelzimmer und haben Tipps, welche Bereiche unter die Lupe genommen werden sollten. Und natürlich auch, was Sie bei Unzufriedenheit machen können! Vorab ein kleiner Tipp: es empfiehlt sich, ein paar Desinfektionstücher dabei zu haben.  Damit sind Lichtschalter, Türklinken und Schranktüren schnell abgewischt und Sie fühlen sich direkt „sicherer“.

 

Der Weg zum Zimmer führt durch den Flur!

Der erste Eindruck ist immer der wichtigste. Das gilt auch bei Hotelzimmern. Der Flur sollte einen angenehmen, neutralen Geruch haben. Schauen Sie sich ruhig um und achten Sie auch auf die Decke. Denn auch dort, wo man nichts vermutet, bildet sich manches Mal Schimmel oder ähnliches – sowas sorgt dann für schlechten Geruch. Auch der Boden – meist ein Teppichboden –  sollte keine größeren Abnutzungserscheinungen oder Dreck vorweisen.
Wirkt der Flur einladend und sauber, steigt auch direkt die Vorfreude auf das Hotelzimmer!

 

Ist das Hotelzimmer sauber?

Bettzeug und Matratze

Überprüfen Sie Bettzeug und Matratze auf Flecken oder Haare des vorherigen Urlaubers. Gibt es einen Matratzenschutz der regelmäßig saubergemacht wird? Riechen die Kissen angenehm oder eher muffig? Schauen Sie sich auch die Tagesdecke mal etwas genauer an. Viele Hotels legen keinen großen Wert darauf, diese nach jedem Gast zu reinigen. Oft liegt die Tagesdecke noch von mehreren vorherigen Gästen dort und allein deswegen sollten Sie diese niemals zum Zudecken verwenden!

Das Bettzeug (Laken und Kopfkissen) welches in der Regel direkten Kontakt mit der Haut hat, muss nach jedem Gast gesäubert werden – egal ob genutzt oder nicht. In manchen Hotels gehört es sogar zum guten Ton, zwischendurch neue Bettwäsche auf das Bett zu ziehen.

Achten Sie auch auf kleine Bewohner, wie zum Beispiel Bettwanzen. Bei mangelnder Hygiene treten diese häufiger auf als gewünscht! Das kleine Ungeziefer ernährt sich von Blut und tritt deswegen häufig in Hotelzimmern auf, die eine sehr schnell wechselnde Belegung haben. Sie können die kleinen Biester an kleinen braunen Kotflecken am Bettrahmen, der Matratze oder dem Laken finden.

 

Badezimmer

Auch hier muss man genau hinschauen! Flecken auf und in der Toilette sowie auf dem Boden davor sind ein NO GO. Ebenso inakzeptabel sind eine übermäßig verkalkte Duschbrause oder sogar Schimmel in der Duschkabine. Gerade bei Schimmel müssen bei Ihnen immer die Alarmglocken läuten, da Pilze dieser Art schädlich für die Atemwege sein können.
Ist der Spiegel über dem Waschbecken sauber, oder trägt er noch die Zahnpasta-Spritzer vom Vorgänger? Das Waschbecken sollte natürlich ebenfalls absolut sauber sein und Haare darf man hier auch  nicht mehr vorfinden.
Wenn Sie im Waschbecken den Abfluss-Stöpsel herausziehen können, trauen Sie sich ruhig dies auch zu tun! In einem guten Hotel wird nämlich auch das gereinigt und von Haaren und Seifenresten befreit.

 

Viele Kleinigkeiten ergeben ein Gesamtbild!

Scheuen Sie sich nicht auch in die Ecken zu schauen und vor allem auf die Kleinigkeiten zu achten. Hier verstecken sich oftmals die größten Patzer der Hotellerie. Sei es der gebrauchte Zahnputzbecher, die nicht aufgefüllten Hygieneartikel und Handtücher oder die verdreckte Fernbedienung. Sollten Sie vom Vorgänger diverse Gegenstände, Haare oder sogar Schmutz vorfinden, sollte Ihnen bewusst sein, dass Ihr Zimmer garantiert nicht ausreichend sauber gemacht wurde. Prüfen Sie auch mit dem Finger ob Staub auf Bilderrahmen, Schränken oder Oberflächen liegt. Dazu einfach mit dem Finger einmal großzügig über die Oberfläche wischen. Je größer das Staubaufkommen, desto länger wurde Ihr Zimmer nicht mehr gründlich geputzt. All das hat jeder schon einmal erlebt oder in diversen Reportagen gesehen.

Schmutziges Hotelzimmer – Was kann man tun?

 

In jedem Falle lohnt es sich die Mängel dem Hotel selber mitzuteilen und diesem die Chance zu geben, nachzubessern. Dabei ist zu beachten, dass Mängel immer unverzüglich dem Personal mitzuteilen sind! Am besten machen Sie vorher Fotos, um die Mängel beweislich festzuhalten. Sollten Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, ist es an der Zeit, ein Wörtchen mit der Hotelleitung zu wechseln. Sie bezahlen schließlich für eine Leistung die inakzeptabel erbracht wurde.

Sind Sie mit einem Reiseunternehmen vor Ort verbunden? Dann melden Sie die Sauberkeits-Mängel dort! Ein guter Reiseleiter wird sich mit dem Hotelchef in Verbindung setzen. Auch hier empfiehlt es sich die Mängel schriftlich festzuhalten und diese dem Veranstalter zu melden, ansonsten verfällt der Anspruch auf eine Entschädigung gänzlich. In manchen Fällen besteht sogar, auf Grund der mangelnden Sauberkeit durch Schimmel oder ähnliches, die Möglichkeit einen Teil seines Geldes zurück zu erhalten.

Wenn alle Stricke reißen, wird Ihnen – falls möglich – ein neues Zimmer oder gar ein neues Hotel angeboten. Schwierig wird es bei Reklamationen von Umständen, die Ihr Veranstalter Ihnen bereits vor Beginn der Reise mitgeteilt hat. In südlichen Ländern müssen Sie sich sogar damit abfinden, wenn Sie einmal eine Ameisenplage oder ein paar Kakerlaken begrüßen! Ergreifen Sie in jedem Falle die Initiative und dulden Sie die Umstände nicht. Denn wer keine Beschwerde einlegt, hat auch im Nachhinein kein Anrecht auf Minderungen oder Ausbesserungen.

 

Wir wünschen Ihnen viel Glück mit Ihrem Hotel und eine erholsame Urlaubszeit!

Impressum | Datenschutz