Tierhaare entfernen - Tipps vom Profi

Tierhaare entfernen – Tipps vom Profi

Sie sind unseren liebsten Begleiter – die Haustiere. Mit Hund oder Katze gemütlich auf dem Sofa liegen und kuscheln beruhigt ungemein, hat aber einen Haken: die Tiere verlieren Haare. Und auch wenn es rassetypische Unterschiede gibt, so bleibt dieser Fakt doch trotzdem bestehen. Natürlich sammeln sich die Tierhaare nicht nur auf dem Sofa, sondern auf dem Fußboden, im Teppich, auf den Anziehsachen (und anschließend in der Waschmaschine) und auch im Auto.

Wir möchten euch hier mal ein paar Tipps geben, wie man Katzenhaare oder Hundehaare möglichst einfach entfernen kann.

Regelmäßige Reinigung von Fußböden

Auf harten Oberflächen wie Laminat, Fliesen oder auf Holzböden lassen sich die Tierhaare eigentlich relativ einfach entfernen, da es sich um losen Schmutz handelt. Besonders effektiv sind Besen mit Gumminoppen – damit können Sie die Haare einfach zusammen kehren. Hat ihr Tier allerdings sehr feine und leichte Haare, werden diese durch das Fegen aufgewirbelt. In dem Fall empfehlen wir die Nutzung eines Staubsaugers. 

Der Staubsauger kommt auch zum Einsatz, wenn Sie Teppichboden besitzen. Ob komplett ausgelegt, oder als einzelne Läufer – besorgen Sie sich eine gute Staubsaugerbürste, die besonders für Haarentfernung geeignet ist. Sollte der Staubsauger aber Schwierigkeiten haben, die Tierhaare vom Teppich zu lösen, helfen Ihnen ganz sicher unsere Tipps zur Sofareinigung. Diese Hilfsmittel lassen sich nämlich ebenso gut für den Teppich anwenden!

Sofa von Tierhaaren befreien

Auf dem Sofabezug halten sich die feinen Härchen schon etwas hartnäckiger. Glückselig sind die, die ein glattes Ledersofa besitzen! Hier kann man die Haare ganz einfach mit einem Handfeger zusammen fegen. Schwieriger wird es bei Stoffbezügen in Kombination mit besonders hartnäckigen Tierhaaren, die sich richtig in den Bezug “krallen”.

Ihr solltet diese Methoden probieren – wir haben damit gute Erfahrung gemacht:

  • Handfeger mit Gummi-Noppen:
    Durch die Gumminoppen lassen sich die Tierhaare sehr gut vom Bezug lösen bzw. man kann sie damit zusammenschieben und im großen Bündel besser vom Bezug abnehmen.
  • Gummihandschuhe:
    Haben Sie diese festen Gummihandschuhe zum Putzen zuhause? Die kann man auch leicht anfeuchten und damit dann in kreisenden Bewegungen über das Sofa streichen. Die Haare bleiben so am Handschuh kleben und sammeln sich in kleinen Haarknäueln. Diese dann einfach entsorgen!
  • Fensterabzieher:
    Sogar mit einem Fensterabzieher lässt sich der Stoffbezug des Sofas reinigen. Mit der Gummilippe lassen sich die Tierhaare zu kleinen, wurstähnlichen Bündeln zusammenschieben. Und diese lassen sich ganz wunderbar vom Sofabezug zupfen und entsorgen.

Es ist erkennbar, dass besonders Produkte aus Gummi sehr gut zur Tierhaarentfernung geeignet sind! Daher gibt es mittlerweile auch Silikonhandschuhe mit Noppen zu kaufen, die speziell zum Entfernen von Tierhaaren beworben werden. Die oben genannten Hilfsmittel befinden sich aber bestimmt schon in Ihrem Haushalt und sind nicht extra anzuschaffen.

Tierhaare von Kleidung entfernen

Auch hier ist es wieder ein Zusammenspiel aus Textilmaterial und Beschaffenheit des Tierhaares! Je nachdem, welche Kleidung man trägt, lassen sich die Haare einfach abklopfen oder wegstreichen. Das ist aber nicht immer möglich und daher sollte die Fusselrolle in keinem Haushalt mit Tieren fehlen. Sie entfernt Tierhaare einfach und effektiv. Hat man keine Fusselrolle zur Hand oder wenn die Blättchen der Kleberolle mal wieder leer sind, kann man auch ganz normales Paket-Klebeband nehmen. Einfach ein Stück abschneiden und die Kleidung damit abtupfen. Nicht so komfortabel, aber machbar!

Tierhaare in der Waschmaschine – ist das ein Problem?

Auch wenn die Freude erstmal groß ist, dass die Kleidungsstücke in der Waschmaschine wieder sauber werden… Auf Dauer setzen sich die Tierhaare auch in der Waschmaschine fest und müssen entfernt werden. Auch wenn Sie eine Waschmaschine mit spezieller “Tierhaarentfernung” haben, sollten Sie sich trotzdem hin und wieder um die Wartung Ihrer Maschine kümmern.

Folgende Punkte sollten Sie beachten, damit die Haare möglichst gut aus der Maschine gespült werden:

  • Sind die Textilien stark mit Tierhaaren verschmutzt, sollten Sie die Maschine nicht zu voll machen.
  • Wählen Sie ein Programm mit hohem Wasserverbrauch

Außerdem ist es wichtig, das Flusensieb regelmäßig zu säubern! Ebenso können Sie spezielle Waschmaschinen-Pflegemittel kaufen und ihrer Maschine hin und wieder ein bisschen Wellness gönnen.

Sollten doch mal Tierhaare in der Trommel zurückbleiben, lassen Sie die Türe offen, damit der Innenraum trocknen kann. Anschließend können Sie die Haare einfach aussaugen.

Spezielle Waschmaschinen mit Programm zur “Tierhaarentfernung”

Sollten Sie gerade mit dem Gedanken spielen, sich eine neue Waschmaschine zu kaufen, ist dies ein Kriterium, welches Sie beachten könnten. Programme wie z.B. das “Pet Hair Removal-Programm” weichen das Gewebe stärker auf und spülen die Haare beim Abpumpen effektiver aus der Maschine.

Kleidung vorbehandeln

Wie immer ist auch beim Waschen von Kleidung mit Tierhaaren Vorsorge besser als Nachsorge. Machen Sie es Ihrer Maschine also nicht so schwer und behandeln Sie die Kleidung vor. Entfernen Sie so viele Haare wie möglich vorher mit einer Fusselbürste/-rolle oder ggf. auch mit dem Staubsauger. Je mehr weg ist, umso besser!

In diesem Sinne: keine Angst vor Tierhaaren! Genießen Sie einfach die Zeit mit ihrem Haustier und machen Sie sich nicht zu viele Gedanken über die Haare, die es verliert 😉

Impressum | Datenschutz