Trockeneisreinigung in Köln und Umgebung

Trockeneisreinigung – schonende und intensive Reinigung von Oberflächen

Hochdruckreiniger, die mit Wasser arbeiten, kennt wahrscheinlich jeder (auch aus dem Gebrauch im eigenen Garten). Von Sandstrahlen haben Sie sicherlich auch schon etwas gehört. Aber was ist mit der Reinigung durch Trockeneis? Sagt ihnen das was und kennen Sie die Vorteile? Bisher bringen Sie Trockeneis vielleicht nur mit den Nebeleffekten auf Konzerten oder Zaubershows in Verbindung. Die Effekte im Bereich der Gebäudereinigung sind tatsächlich ebenso zauberhaft 🙂 Wir möchten in diesem Beitrag mal genauer erklären, was es mit der Trockeneisreinigung auf sich hat.
In unserer Niederlassung in Köln verfügen wir nämlich nicht nur über die passenden Geräte, sondern auch über das ausgebildete Personal um die Reinigung mit Trockeneis durchzuführen.

 

Wie funktioniert die Reinigung mit Trockeneis?

Die portable Trockeneismaschine ist über einen Schlauch mit einer Strahlpistole verbunden, aus der die Trockeneis-Pellets auf die zu reinigende Oberfläche geschossen werden. Doch erstmal einen Schritt zurück:

Was sind Trockeneis-Pellets

Trockeneis-Pellets bezeichnen ein Granulat bzw. kleine Körnchen Trockeneis. Trockeneis besteht aus gefrorenem Kohlendioxid CO2 – wir kennen dieses Gas alle als Kohlensäure in unserem Mineralwasser.
Dieses geruchs- und farblose Gas hat ein paar besondere Eigenschaften, deren Vorteile man sich bei dieser Technik zu Nutze macht:

  • unter normalen Druckverhältnissen kann es weder schmelzen noch sieden
  • ab -78,5°C geht es vom gasförmigen in den festen Aggregatzustand
  • bei wärmeren Temperaturen schmilzt das Trockeneis nicht, sondern sublimiert und geht direkt wieder in den gasförmigen Aggregatzustand – es wird unter normalen Druckverhältnissen niemals flüssig
  • es ist weder brennbar, noch elektrisch leitend oder giftig

Im festen Zustand lässt sich Trockeneis zu Granulat (im Prinzip zusammengepresster Kohlenstoffdioxid-Schnee) verarbeiten – kommt es in die “normale” Umwelt löst es sich quasi in Luft auf. Bessere Voraussetzungen zur Hochdruckreinigung gibt es kaum.

Was passiert, wenn die Trockeneis-Pellets zur Reinigung eingesetzt werden?

Treffen die Trockeneis-Pellets nun mit hohem Druck auf die zu reinigende Oberfläche bzw. den Schmutz, treten mehrere Effekte ein:

Die punktuelle Unterkühlung / Der thermische Effekt

Der Schmutz und die zu reinigende Oberfläche unterkühlen schlagartig. Da es sich um zwei unterschiedliche “Materialien” handelt, haben sie einen unterschiedlichen Dehnfaktor – bei schwankenden Temperaturen verhalten sie sich also unterschiedlich in Bezug auf ihre Ausdehnung. Diese thermischen Spannungen zwischen den beiden Schichten führen zu Mikrorissen in der Schmutzschicht. Dadurch platzt diese einfach ab.

Absprengen der Verunreinigung / Der kinetische Effekt

Durch das Aufprallen der Trockeneis-Pellets auf die Oberfläche entsteht kinetische Energie. Die Trockeneis-Partikel werden aufgebrochen und zerkleinert und können so in die feinen Risse der Schmutzschicht eindringen und diesen so von der Oberfläche lösen.

Durch die Sublimation – also das Zurückkehren in den gasförmigen Zustand – vergrößert sich das Volumen der Pellets auf das 700-bis 1000-fache. Das führt dazu, dass der Schmutz regelrecht weggesprengt wird!

Zum Schluss muss der gelöste Schmutz also nur noch entfernt werden.

Welche Vorteile hat die Trockeneisreinigung?

Die Reinigung mit Trockeneis hat einige Vorteile, auf die wir gerne näher eingehen möchten:

Hygiene

Durch die Reinigung mit Trockeneis werden die Oberflächen nicht nur von Schmutz, sondern auch von Bakterien, Keimen und Viren befreit. Auch wenn es sich um keine vollständige Desinfektion handelt, können die gelösten Partikel hinterher einfach mit einem Desinfektionsmittel aufgenommen werden. Dadurch, dass Trockeneis auch an schwer zugänglichen Stellen reinigt und keinen Strahlgutrest in den Ecken hinterlässt, ist das Ergebnis ganz besonders sauber und hygienisch.

Kein Einsatz von Chemie nötig

Mehr als Kohlendioxid braucht man nicht zur Reinigung. Auf die Zugabe von Chemie kann also komplett verzichtet werden. Dadurch ist die Reinigung mit Trockeneis nicht nur umweltschonend, sondern sie ermöglicht auch spezielle Hygienevorschriften in der Lebensmittelindustrie einzuhalten.

Kein Einsatz von Wasser nötig

Das klingt erstmal nicht so spektakulär, da man sich vielleicht denkt, dass das Wasser doch einfach trocknet. Aber zum Beispiel bei der Reinigung von Polstersitzen in öffentlichen Verkehrsmitteln bedeutet das einen großen Zeitersparnis, da keine Trockenzeit berücksichtigt werden muss und das Fahrzeug direkt wieder einsatzfähig ist.
Aber auch die Reinigung von Maschinen, Steckdosen-/anschlüssen und sogar ganzen Schaltschränken ist problemlos möglich, da kein Wasser eingesetzt werden muss.

Effizienz

Die Bedienung der Trockeneismaschinen ist zeitsparend. Die Maschinen sind direkt einsatzbereit, hinterher muss nichts entleert werden und es bleibt auch kein Strahlgut (wie z.B. beim Sandstrahlen) zurück, welches hinterher mühevoll entfernt werden muss.
Auch die Kosten für möglicherweise die Entsorgung von Chemikalien entfallen!
Außerdem spart man erhebliche Zeit dadurch, dass die Oberflächen nicht erst noch trocknen müssen. Je schneller wir mit der Reinigung durch sind, umso schneller können unsere Kunden die Maschinen, Räumlichkeiten oder Fahrzeuge wieder in Gebrauch nehmen!

Entfernt auch Fett- und Ölschichten

Obwohl keine Chemie eingesetzt wird, bereit Trockeneis Maschinenbauteile effektiv von Fett- und Ölschichten. Dadurch wird auch einer schnellen Neuverschmutzung vorgebeugt – das wiederum verlängert die nötigen Reinigungszyklen.

Schonung der Oberfläche

Die Trockeneis-Pellets sind wesentlich “weicher” als andere Strahlmittel und haben damit einen weitaus geringeren abreibenden (abrasiven) Effekt auf Oberflächen. Dadurch werden diese weniger angegriffen oder angeraut.

In welchen Bereichen wird die Trockeneisreinigung eingesetzt?

Generell sind dem Einsatz keine Grenzen gesetzt – eine Reinigung mit Trockeneis ist praktisch überall möglich und auch sinnvoll.
Den ersten Siegeszug hatte Trockeneis wohl in der Bekämpfung von Kaugummi-Rückständen auf Gehwegen und öffentlichen Plätzen. Wer nicht aus der Reinigungsbranche kommt, weiß sicherlich nicht, wie unglaublich aufwändig die Entfernung dieser Kaugummis ist – und somit ein teurer Posten zum Beispiel für die Stadtreinigung.
(Wir haben dazu auch mal was an dieser Stelle geschrieben „Ein sauberes Köln liegt uns doch allen am Herzen, oder?“)
Mit Trockeneis war es endlich möglich diese “Klebemonster” effektiv zu entfernen!

Die oben bereits genannten Vorteile machen die Trockeneisreinigung aber auch für die Lebensmittelindustrie und eigentlich jegliche Form der Industriereinigung äußerst interessant. Denn stillstehende Maschinen aufgrund von Reinigungsarbeiten sind ein Kostenfaktor.

Da es sich hierbei um ein sehr schonendes Reinigungsverfahren handelt, wird es sogar zur Denkmalpflege oder Reinigung von Skulpturen und Oldtimern eingesetzt.

Auch das Entfernen von Lacken, Silikonen oder Rostpatina ist problemlos möglich!

Profis zur Trockeneisreinigung beauftragen

Wir raten dringen davon ab, einfach selbst eine Maschine zur Trockeneisreingung zu mieten und loszulegen. Bei der Bedienung ist unbedingt ein geschulter Fachmann erforderlich, da eine falsche Behandlung schwerwiegende Schäden hervorrufen kann.
Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig im Umgang der Reinigungsmaschinen geschult und wissen ebenfalls, welche Oberflächen wie zu behandeln sind und welcher Druck zum Beispiel maximal eingestellt werden darf.

Natürlich hat das Beauftragen einer Reinigungsfirma seinen Preis. Wir müssen die Kosten der Maschinen tragen und geschultes Personal einsetzen. Lassen Sie uns darüber reden, wie wir Ihnen helfen können – gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot!

 


Das könnte Sie auch interessieren:

Pandemie – geschulte Reinigungskräfte zur Desinfektion einsetzen!

Praxisreinigung in Köln und Umgebung

Gamescom in Köln – Messereinigung in einer anderen Welt

Impressum | Datenschutz