Gastronomiereinigung

Wie aus dem Ei gepellt – über die vorbildliche Reinigung von Gastronomiebetrieben

Die Küche klingelt, der Kellner rennt, taucht urplötzlich am Tisch auf und serviert. Der Magen hüpft vor Freude, die Kinder legen das Kartenspiel weg. Der Moment ist gekommen, in dem  man die aufgetischten Speisen für Facebook fotografiert, der Moment, da man zu Messer und Gabel greift und einem das Wasser im Munde zusammenläuft.

Niemand macht sich in diesem Moment Gedanken, wo das Essen herkommt. Was die Zutaten angeht, ist deren Herkunft für uns eh nicht nachvollziehbar. Aber wie steht es um den Ort, an dem unsere Bestellung vor wenigen Minuten zubereitet wurde? Ein kurzer Blick hinein ist oft ernüchternd. Die auf dem Porzellan liebevoll angerichtete Pracht spiegelt nicht immer den Sauberkeitszustand der Küche wider. Unsaubere Toiletten oder Fußböden trüben den Eindruck zusätzlich.

Das Fett abkriegen, bevor Sie Ihr Fett abkriegen – Worauf muss ich bei der Reinigung meines Gastronomiebetriebs achten?

Es gibt zahlreiche Konzepte bis hin zu gesetzlichen Vorgaben, solchen Missständen vorzubeugen. Und das aus gutem Grund: Mikroorganismen, wie z.B. Bakterien, Viren oder Parasiten, zeichnen sich jedes Jahr für mehr als 100.000 Erkrankungen in Deutschland verantwortlich. Experten nehmen an, dass die Dunkelziffer noch weitaus höher liegt. Daher stellt sich die Frage eigentlich nicht, ob man bereit ist, Zeit in die Hygiene der Küche, des Gastraums und der Toiletten zu investieren.

Setzen Sie sich mit der Reinigungsstrategie für Ihren Gastronomiebetrieb auseinander. Letztendlich profitieren Sie von dieser Sorgfalt. Verunreinigte Toiletten oder Lokalräume disqualifizieren Ihren Betrieb auf der Stelle für zukünftige Besuche. Vertrauen entsteht nicht, wenn aufgrund fehlender Hygiene Unbehagen mit zu Gast ist. Ihr Service, die servierten Speisen oder das Ambiente treten in den Hintergrund. Man kann an vielen Punkten ansetzen, die Hygiene in Ihrem Betrieb zu optimieren.

Küche und Spülmaschine

Die Spülmaschinen in Gastronomiebetrieben verlangen oft nach einem individuellen, meist bereits im Vertrag mit dem Anbieter aufgeführten Reinigungsmittel. Auch wenn die Sache damit geklärt scheint, muss man trotzdem darauf achten, die korrekte Dosierung einzuhalten. Meist lässt sich diese anhand der Einstellungsmöglichkeiten direkt an der Maschine regeln.

Kaffeemaschine und Zapfanlage

Für Kaffeemaschinen ist eine regelmäßige Entkalkung mittels eines Entkalkungsmittels erforderlich. Dieses enthält idealerweise keine Salzsäure. Mit speziellen Reinigungsmitteln löst man zudem Rückstände von Kaffeeöl ab. Bierzapfanlagen sollten mit einem Bierleitungsreiniger gereinigt werden. Er entfernt Eiweißrückstände und Beläge aus Hopfenharz aus den Leitungen. Je besser sie die Geräte pflegen, desto länger ist deren Lebenszeit.

Der Fußboden im Gastraum

Ein- bis zweimal pro Woche sollte im Gastraum in zwei Schritten feucht gewischt werden. Im ersten Durchlauf verwendet man einen Allzweckreiniger, im zweiten wischt man mit klarem Wasser nach. Ist der Boden des Eimers nicht mehr zu sehen, ist es dringend an der Zeit, das Wasser zu wechseln. Zusätzlich kommt einmal pro Woche ein Desinfektionsreiniger zur Anwendung. Hierbei ist es empfehlenswert, ein Reinigungsmittel zu wählen, das beim Verband für angewandte Hygiene e.V. (VAH) gelistet ist.

Toiletten

Bei hohem Gästeaufkommen sollten die Toiletten mehrmals am Tag gereinigt werden. Es gilt mit duftintensiven WC-Reinigern zu verhindern, dass Urinstein entsteht. Gleichzeitig sorgen Sie so für eine angenehme Geruchswelt. Zusätzlich verwenden Sie einen sauren Sanitärreiniger, um Kalkablagerungen in den Toiletten und Waschbecken zu entfernen. Je nach Wasserhärte sind ein bis zwei Anwendungen pro Woche notwendig. Natürlich sollte auch immer genügend Toilettenpapier und Seife sowie genügend Papierhandtücher vorhanden sein, damit auch die Gäste Ihren Teil zur Hygiene beitragen können.

Tadellose Sauberkeit – Maßgeschneiderte Konzepte von Merbeck entlasten

Sicher haben Sie sich bereits intensiv mit der Hygiene in Ihrem Gastronomiebetrieb auseinandergesetzt. Dennoch wünschen Sie sich vielleicht, sich nicht um alles alleine kümmern zu müssen. Eigenreinigung benötigt Personal und Energie. Sie möchten Ihre Pflicht gegenüber den Gästen erfüllen, den Fokus auf Speisen und Service aber nicht verlieren?

Die Hans Merbeck GmbH schafft Abhilfe. Wir prüfen die Anforderungen in Ihrem Betrieb, arbeiten nach auf Ihre Wünsche zugeschnittenen Zeitplänen und erfüllen bei der Küchenreinigung das individuelle HACCP-Konzept. Anhand dieses auf klaren Strukturen und präventiven Maßnahmen aufgebauten Werkzeugs unterstützen wir Sie im hygienischen Umgang mit Lebensmitteln.

Impressum | Datenschutz